Veranstaltungen

Unterricht

Profil

Kontakt


Mensch & Sein   

Didgeridoo Oberton Trance - DOT live 1997

Was wir mit Didgeridoo Oberton Trance erleben, ist einzigartig. Diese Musik einer Gattung zuzuordnen, ist nicht einfach - am ehesten gehört sie wohl in den Bereich "Art of Music" hinein. Live-Konzerte dieser Musik-Gattung sind Erlebnisse, die sich zwischen Trance, Psychedelic und Obertonmusik hin- und herbewegen. Für manchen Besucher wird solch ein Konzert zum "Wow-Erlebnis", manch anderer, eher unerfahrene Hörer muß etwas derartiges sicher erst verdauen. Einmal "eingehört", wird aber auch er wahrscheinlich zum Fan.
Hier handelt es sich nicht um kommerzielle Musik für den bequemen Konsum - ein Grund. warum große Major-Labels solche Produktionen meiden. Umso erfreulicher, dass diese Musikgattung überhaupt noch existiert. Deshalb an dieser Stelle ein Kompliment an Herby`s Music, die solche Produktionen veröffentlicht und auch Konzerte veranstaltet.
Didgeridoo Oberton Trance ist ein facettenreicher Sampler, der unter anderem Didgeridoostile aus den nördlichen Territorien Australiens präsentiert, sowie den Zauber afrikanischer Musik. während der darin verwobene Obertongesang in der Schloßkapelle und Apostelkirche zu Neuburg/Donau aufgenommen wurde. Alle zehn Live-Mitschnitte lassen somit neuartige Klangweiten entstehen. Gespielt wurde auf den Instrumenten Didgeridoo, Berimbao, Fujara-Flöte, Dundun, Kalimba, Muschelhorn, Gongs und Klangschalen. Als zusätzliches, sehr beeindruckendes "Instrument" dient eben der polyphonische Obertongesang, dessen sphärische Brillanz erst in einem Raum mit angemessener Akustik so richtig zum Tragen - oder zum Schweben - kommt, wie beispielsweise im Innern einer Kirche. Das ist "Art of Music"!