SCHAMANENZENTRUM MUSIKHIMMEL

Schaman Gerbert

Curriculum Vitae -
Künstlerischer Werdegang

Herbert Wagner
Schamane Gerbert


Shaman Gerbert in Sibirien auf dem Folk- und Musik Festival in Schuschenskoe 2004, Mail an Konstantin

Geboren 1963 in Neuburg an der Donau im Jahr des Hasen, führte mich meine Schulzeit zur Universität und zum Studium der Mathematik und Informatik. Mit fünf begann ich Flöte zu spielen, gefolgt von Saxophon, Gitarre und Klavier.

Ich habe mich früh in afrikanisches Trommeln verliebt aber erst spät angefangen, aber nicht zu spät, um Malinke Trommeln, Djembe und Dundun zu spielen. 1981 und später: Studien bei Charlie Böck (Deutschland), Djembefola Famaodou Konate und Mansa Camio (beide Guinea) und Paul Engel (Deutschland). Ab 1986: Unterricht in Fortbildungskursen, Kursen und Workshops, davon 3 Jahre als Mitglied / Solist der Gruppe BALUBA.

Seit 1992 spiele ich Didgeridoo: Workshops und Studien bei Alan Dargin, Garry Thomas und Phil Conningham (alle aus Australien).

Meine Praxis des Oberton- und Kehlkopfgesangs begann 1993, als ich bei Helmut Kreil (München) die europäischen Techniken lernte und mein Selbststudium für mongolische Techniken bei Catherine Darbord (Frankreich) fortsetzte. Ab 2004 reiste ich für weitere Studien nach Tuva (Sibirien). Dort fing ich an, die Igil zu spielen, eine zweiseitige Geige.

Maultrommel, - Ich liebe es, die jakutischen Chomus zu spielen, und ich besuchte auch mehrmals Jakutien, die dortigen Maultrommeln machen es sehr einfach, sich mit der Natur zu verbinden und die Geister zu fühlen.

HERBY`S music - Musiklabel: 1995 gründete ich mein eigenes Label, um Produktionen in meinem eigenen Studio zu ermöglichen. Dazu gehörten auch die Organisation von Konzerten und Festivals mit internationalen Musikern und Performancekünstlern, sowie die Zusammenarbeit mit über 30 Musikern und kleineren Labels.

Shaman GerbertKeltisch-skythisch inspirierter Musikschamane, Meister der Klangheilung: Musik ist mein Leben. Nach 25 Jahren, in denen ich verschiedene Instrumente und Techniken erlernt habe, bezeichne ich mich als keltisch-skythisch inspirierter Musikschamane. Meine Quellen sind Tao, Tantra, Zen, Mathematik, Informatik, Jazz, Skulptur, Buddhismus, Ayurveda, Pranayana, Kräutermedizin, Indianer, Tuvinian, Nepalese, Samiland und Keltisches Schamanentum. Seit 2004 habe ich selbständige Arbeitserfahrung in Sibirien gesammelt und eine Arbeits- und Studienerlaubnis in Tuva und Jakutien (Sibirien) erworben.

Ai-Tschurek, die bekannte Meister Schamanin von Tuva erzählte von mir: "Die Kraft seiner Musikheilung ist in dieser Welt herausragend."

Mit Hilfe von tuvinischen und jakutischen Schamanen wurde 2004 das erste Schamanenzentrum in Europa gegründet, das den Zentren sibirischer Schamanen nachempfunden ist. Im Jahr 2007 wurde im Herzen Bayerns ein mongolisches Jurtenzelt errichtet, das Dich direkt in das Herz der sibirischen Schamanenkultur versetzt.

2009 erhielt ich vom lebenslangen Präsidenten der tuvinianischen Schamanen, Mongush Kenin-Lopsan, eine Mitteilung, die besagt, dass Herbert Wagner ein hervorragender Schamane ist. Seine Kunst und seine schamanische Melodie werden allen Menschen mit unterschiedlicher Nationalität Glück bringen. Kenin-Lopsan bestätigt zuverlässig, dass Herbert Wagner der wahre Schamane in der internationalen Kategorie ist.

In all meinen Konzerten, Musikunterrichten und Workshops gebe ich alles, was ich weiß - damit andere ihren Weg finden oder auf ihre Weise tiefer gehen können.

Respekt, Liebe und Harmonie,

Herbert Wagner

Kontakt: Email an Schamane Gerbert